Team

Das Rasicross Team Roadrunner wurde im Dezember 2014 gegründet. Unsere Aktivmitglieder sind aber seit Jahren in der Rasicross-Szene dabei. Mittlerweile stellt das Team sechs Rennrasenmäher, die in den vergangen Jahren konstruiert und laufend optimiert wurden.

Während die einen sich vor allem am Fahren erfreuen, bleiben die anderen im Hintergrund, tüfteln, feilen, schleifen, bohren und schweissen an unseren Boliden.

Fahrer

Daniel Neumaier

Fabian von Allmen

Roger Lehmann

Ronny Nyfeler

Ruedi Zimmermann

Stefan von Allmen

Thomas Blaser

Thomas Sauder

Staff

Markus Hintermann

Martin Fellmann

Stefan Balsiger

Rasicross

Beim Rasicross werden auf umgebauten Aufsitzmähren Rennen bestritten. Zum Rasicross gehört nicht nur das Fahren, ebenso wichtig ist das Tüfteln, Konstruieren und Warten der Mäher. Sämtliche Rennmäher waren mal zweckmässige Rasenmäher und müssen auch nach dem Umbau in ihren Massen dem Originalmäher entsprechen. Auch die originalen Verkleidungsteile müssen am Rasenmäher wieder angebracht werden.

Mittlerweile ist Rasicross in vielen Ländern angekommen. Wer viele Rennen fahren möchte, reist entsprechend weit und opfert viel Zeit. Die Roadrunners nehmen an Rennen in der Schweiz, Deutschland und Luxemburg teil, es finden aber auch Rennen in England, Belgien und Frankreich statt.

Fakten

Motoren

Einzylinder-Motoren mit maximal 13.5PS und bis zu 460ccm sorgen für mächtig Dampf.

Highspeed

Je nach Piste erreichen die Rennmäher Spitzen­geschwindigkeiten von bis zu 60Km/h.

Kosten

Einst tituliert als «günstigster» Motorsport der Welt kostet ein gut gebauter Rennmäher schnell mehrere Tausend Franken.

Reglement

Ein umfassendes Reglement sorgt für Sicherheit und gleiche Rahmenbedingungen für jeden Rennmäher.

Reglemente

Reglement Superstandard Anhang Reglement Superstandard

Kalender

Verein

Der Verein Rasicross Team Roadrunner wurde am 12.12.2014 als erster Rasicross Verein der Schweiz gegründet.

Ziele

Der Verein bezweckt den Zusammenschluss von Rasicross-Freunden und fördert den Rasicross Sport und die Kameradschaft durch die aktive Teilnahme an nationalen und internationalen Rennveranstaltungen.

Roadrunner Cup

Bei der Vereinsgründung war die Durchführung einer eigenen Rennveranstaltung ein erklärtes Ziel. Im April 2017 wurde zum ersten Mal und mit bahnbrechendem Erfolg der 1. Internationale Roadrunner Cup durchgeführt. Ziel ist es, denn Roadrunner Cup einmal jährlich durchzuführen.

Roadrunner Cup

Mitglieder

Die Aufnahme als Aktivmitglied ist nur für Mitglieder vorgesehen, die Teil eines Fahrerteams sind (Fahrer, Mechaniker, Konstrukteur). Gastfahrermitglieder besitzen selber keinen Rasenmäher begleiten uns aber an Rennen und nehmen auch auf Rennboliden platz. Für alle anderen Rasicross-Begeisterte steht eine Gönnermitgliedschaft offen, mit der der Verein finanziell (mindestens CHF 50.–/p.A.) unterstützt werden kann.

Bist Du an einer Mitgliedschaft interessiert, dann setze Dich mit uns in Verbindung.

Vorstand

Ruedi Zimmermann

Präsident

Mail senden

Fabian von Allmen

Vize-Präsident

Mail senden

Ronny Nyfeler

Kassier

Mail senden

Stefan von Allmen

Sponsoring

Mail senden

Dokumente

Statuten (Stand 12.12.2014) Gründungsprotokoll

Sponsoren

Obwohl Rasicross in der Schweiz noch nicht besonders bekannt ist, ziehen der Roadrunner Cup und die Rennen in Herschmettlen und Buch am Irchel hunderte Zuschauer an.

Rasicross gilt als «billige» Rennsportart, trotzdem geht der Sport schnell ins Geld. Wir sind deshalb auf Sponsoren angewiesen, die uns finanziell oder auch mit Produkten oder Spezialkonditionen unterstützen. Wir können Ihnen verschiedene Sponsoring-Möglichkeiten bieten. Haben Sie Interesse? Dann setzen Sie sich bitte mit Stefan von Allmen in Verbindung.

Unsere Sponsoren

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den folgenden Sponsoren.

Hintermann Garten-, Forst- und Reininungsgeräte, Niederglatt
Frisch vom Feldhof, Niederglatt
G-Shock
Garage und Carrosserie Werner von Allmen, Rümlang
Motorex